Clever desinfizieren mit Technologie

Saubere Innenraumluft und saubere Oberflächen waren noch nie so wichtig wie heute. Corona hat unser Bewusstsein für Hygiene und Sauberkeit spürbar verändert.

Das Desinfizieren von Händen und Oberflächen ist zum Alltag geworden. Aus gutem Grund. Unzählige Viren und Keime tummeln sich in der Luft und auf Oberflächen. Wie schnell sich Aerosole in einem Raum verbreiten können, zeigt dieses Szenario der TU Berlin:

https://zdfheute-stories-scroll.zdf.de/aerosole-klassenzimmer-corona/index.html

Doch, welche Hilfsmittel werden verwendet um Innenraumluft und Oberflächen zu desinfizieren?

Oft sind es Desinfektionstücher, die nicht effizient reinigen, Müll hinterlassen und zweckentfremdet werden.

Das bedeutet hohe Umweltbelastung, Personalkosten und Personalaufwand.

Aber es geht auch anders. Das Startup GoClean.Shop bietet eine hochtechnologische Lösung an, mit der man große Flächen in nur wenigen Minuten desinfizieren kann.

GoClean.Shop wurde von der Siemac GmbH ins Leben gerufen. Das Unternehmen aus dem Schwäbischen beschäftigt sich schon seit 1998 mit dem Vertrieb von Industriemaschinen.

Nun wagt die Siemac GmbH den Schritt in die Online Welt und bietet über GoClean.Shop unter anderem die Kaltnebel Desinfektionsgeräte der Marke DryFog an.

Vernebelungsdesinfektion ist eine effektive Methode zur Verteilung von Desinfektionsmittel.

Das Prinzip der Verneblung besteht darin, dass eine Gebrauchsverdünnung von Desinfektionsmitteln mittels Druck und geeigneten Düsen maschinell in ein feines Aerosol verwandelt wird.

Das Desinfektionsgerät DryFog gibt es wahlweise mit zwei oder vier Düsen.

Das Gerät besteht hauptsächlich aus:

  • Zerstäuberkörper komplett mit Tank — Tankinhalt: 30 lt
  • 4 Rädern zum einfachen Bewegen des Geräts. Es ist auch mit einer Bremse ausgestattet.
  • 2 oder 4 Düsen, um die Lösung in die betroffenen Bereiche zu sprühen
  • 1 Schlauchnippel für eine schnelle Verbindung mit Druckluft
  • 1 Tür um den Tank leicht nachzufüllen

Hier sehen Sie das Gerät im Einsatz:

Als Sprühlösung wird oft Wasserstoffperoxid (H2O2) verwendet, das als effektiv und weniger gefährlich als Formaldehyd-Standard-Lösungen gilt.

Wasserstoffperoxid zerfällt in der letzten Phase der Bio-Dekontamination rückstandslos zu Wasser und Sauerstoff. Es ist ein umweltfreundliches, hoch effektives Desinfektionsverfahren das für die Anwendung in Räumen oder Fahrzeugen die perfekte Lösung darstellt.

Ein weiterer positiver Punkt ist die hohe Verträglichkeit mit vielen Materialien und Werkstoffen. Das gesamte Spektrum biologischer Arbeitsstoffe (Bakterien, Viren und Pilze) wird auf trockenen, vorgereinigten, porösen und nicht porösen Oberflächen inklusive empfindlicher Elektronik mit der Kaltnebel-Technologie vernichtet.

Die Oberflächen bleiben dabei trocken, was sicherstellt, dass die im Raum befindlichen Dokumente nicht beschädigt werden.

Beide Ausführungen des Desinfektionsgerätes DryFog sind ab sofort über GoClean.Shop verfügbar.

Besuchen Sie uns auch auf:

Facebook

YouTube

Instagram